Tierakupunktur Niederrhein I Kathrin Wüllenweber I Jägerstr. 2 I 47623 Kevelaer I 01573/6467438 I kathrin.wuellenweber@gmail.com

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht §3 muss ich darauf hinweisen dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden,

sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die schulmedizinisch nicht anerkannt sind.

Was ist ein Blutegel und wie wirkt er?

Der Blutegel ist ein Ringelwurm und mit dem Regenwurm verwandt. Ausgewachsene Blutegel sind 5-10 cm lang und erreichen im hungrigen Zustand einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der ausgewachsene Blutegel wiegt 4-10 g und kann ca. die sechs- bis zehnfache Menge seines Körpergewichts an Nahrung aufnehmen. Das entspricht 20-50 ml Blut. An seinen beiden Enden befindet sich jeweils ein Saugnapf. Der hintere dient lediglich zum Festhalten, Der vordere beinhaltet die Mundöffnung mit drei strahlenförmig angeordneten Kiefern mit jeweils 80 Kalkzähnchen. Entsprechend kann der Blutegel auch nur mit dem Kopfende Blut saugen. Sein Speichel, den er durch seinen Biss an das Wirtstier abgibt, wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und entstauend. Dies sind nur wenige seiner tollen Eigenschaften. 

Bei welchen Beschwerdebildern kann eine Behandlung mit Blutegeln sinnvoll sein?

  • Arthritis/ Arthorse

  • Hufrehe

  • Kreuzverschlag

  • Gelenkfehlbildungen (HD, ED)

  • Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates

  • Wirbelsäulenerkrankungen (Spondylosen, Diskopathien, Cauda Equina)

  • Neuritiden (Nervenreizungen und Entzündungen)

  • Muskelverhärtungen

  • Ekzeme (Leckekzem, Ohrekzem, Zwischenzehenekzem)

  • Wundheilungsstörungen

  • Narbenproblematiken

  • Hämatome (Blutohr)

  • Venenerkrankungen

  • Lymphbahnentzündungen

  • Zahn,- und Kiefererkrankungen

  • Ohrenentzündungen

 

Woher stammen die Blutegel?

Bei meinen Behandlungen verwende ich ausschließlich Qualitätsegel aus der Bieberthaler Blutegelzucht, die als Arzneimittel in Deutschland zugelassen sind. Jeder Egel wird nur ein einziges Mal angesetzt, so dass die Übertragung von Infektionen sicher vermieden wird.

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Der Saugvorgang dauert in der Regel 15 bis 60 Minuten. In Ausnahmefällen kann der Saugvorgang früher oder später beendet sein. 

 

Wo findet die Behandlung statt?
Die Behandlung findet in der für das Tier gewohnten Umgebung bei Ihnen im Stall oder Zuhause statt. Bei Kleintieren wird anschließend auf Wunsch ein Verband angelegt, der die gewünschte Nachblutung nicht unterdrückt, aber eine Verschmutzung der Wohnung ausschließt. Die Nachblutung dauert in der Regel 12 bis 24 Stunden. 

Was muss ich als Besitzer vor und nach einer Blutegelbehandlung beachten? Gibt es Kontraindikationen?

Die Blutegelbehandlung braucht ca. eine Woche Vorlaufzeit. In dieser Zeit werden die Blutegel von mir besorgt und bekommen zur Stressreduzierung nach dem Transport noch ein bis zwei Tage Ruhe. Der Besitzer kann in dieser Zeit Präparate (wie z.B.Spot-ons oder Fliegensprays) und Medikamente absetzen, die den Blutegel am beißen hindern würden. 

Bitte lesen Sie sich vor der Behandlung aufmerksam das Informationsblatt zur Blutegeltherapie durch und bringen Sie die Einverständniserklärung unterschrieben zu unserem Termin mit. Ohne unterschriebene Einverständniserklärung kann leider keine Behandlung mit Blutegeln erfolgen. Die entsprechende Datei finden Sie im Bereich
"Preise und Formulare" zum Download.

 

Behandlung eines entzündeten Schleimbeutels im Genick:

Blutegel gegen Arthrose im Krongelenk: